8. August ist Weltkatzentag

Der 08. August gehört ganz unseren geliebten Stubentigern: Es ist der internationale Tag der Katze. Neben dem Hund das liebste Haustier der Österreicher.

So ganz auf einen Tag zu Ehren der Katze einigen, kann die Welt sich irgendwie nicht. So feiert man in Polen am 17. Februar den Weltkatzentag, in Russland am 01. März und in den USA am 29. Oktober. Der „offizielle“ internationale Tag der Katze ist aber der 08. August. Macht im Grunde aber auch nichts, schließlich kann man den Stubentigern und ihren wilden Verwandten ohnehin nicht genug huldigen.

Katzen und Menschen verbindet schon immer eine ganz besondere Beziehung, im alten Ägypten verehrte man die Vierbeiner sogar als Götter. Kein anderes Tier vermag derartig tiefe Emotionen bei uns auszulösen wie eine Katze. Tatsächlich haben Mediziner herausgefunden, dass schon die Anwesenheit eines Stubentigers eine beruhigende und entspannende Wirkung auf Menschen hat: Der Herzschlag verlangsamt sich, der Blutdruck sinkt und der Atem geht gleichmäßiger.

Katzen tuen uns also gut – solange es sich jetzt nicht um eine hungrige Wildkatze wie einen Löwen, Tiger, Panther und so weiter handelt. Nicht, dass uns die nicht auch faszinieren würden, eine allzu enge Begegnung endet für uns nur meist als Mittagessen. In Österreich gab es übrigens früher auch eine heimische Wildkatze: Den Luchs. Diese wurden leider vor 150 Jahren ausgerottet – zahlreiche Tierschutzbunde versuchen die Katzen in den letzten Jahren aber wieder anzusiedeln.

Katzen erfreuen uns und faszinieren uns – nicht nur am internationalen Tag der Katze. Und weil wir uns doch am allermeisten stets über die lustigen Katzenvideos auf YouTube freuen, hier eine kleine Zusammenstellung zum Weltkatzentag.

Sprechende Katze:

Der Kätzchen-Tanz:

Der gestiefelte Kater lebt:

Katze und Schachtel:

Katze und Hundebaby: